Großes Interesse an neuer Chronik

Am 14.12.2008 haben die drei Gemeinden Welmbüttel, Gaushorn und Schrum ihre druckfrische Chronik vorgestellt und verkauft. Unterstützung im Verkauf der bei Boyens gedruckten Bücher fanden die "Chronisten" bei den Gemeindevertretern und deren Partnern, sowie zahlreichen Kuchenspendern aus den Gemeinden (der Tisch war reichlich gedeckt). Aktive Hilfe gab es auch von vielen freiwilligen Bürgerinnen und Bürgern beim Ausschank.

408 Seiten Heimatgeschichte aus der Region!

Ein großer Andrang war am Nachmittag dem 3. Advend im "Dree-Dörper-Huus" in Welmbüttel, zu spüren. Um 14:00 Uhr ging es los.
Frau Bürgermeisterin Karin Wrage hielt eine Ansprache und stellte fest, dass es ihr eine "echte Herzensangelegenheit" war, die begonnene Arbeit vom viel zu früh verstorbenen Bürgermeister Ernst Walter Boie weiter zu führen.
Sie dankte allen Beteiligten an der Arbeit und leitete über zu Jürgen Voswinkel, der den "roten Faden" der Chronik als redaktioneller Leiter der Chronikgruppe zu führen wusste. Jürgen Voswinkel berichtete über die Arbeit und die Zeit in der Chronikgruppe. Diese Arbeit, wenn auch nicht immer einfach, weil drei Gemeinden betroffen waren, habe trotzdem Spaß gemacht und er hoffe, dass sich diese Freude auf die Leser übertrage. Er bedankte sich bei der Chroniktruppe, die zuletzt im "Harten Kern" aus elf aktiven Zuarbeitern bestand, sein Dank ging aber auch an die vielen Bürgerinnen und Bürger die uns mit vielen Beiträgen und vorallem mit privaten Bildern unterstützt haben. Noch nie sei es ihm so leichtgefallen passende Weihnachtsgeschenke zu finden, sagte er mit Blick auf die aufgestappelten Bücher im Raum.

Diaschau mit Bildern der Veranstaltung (Fotos K.-H. Voss)
Chronikvorstellung und Verkauf

Karin Wrage lud die zahlreichen Gäste zu Kaffee und Kuchen ein und der ein oder andere nahm gern auch das Angebot zum Glühwein - an diesem doch etwas kühlen Advendstag - an. Es wurde reichlich gespendet, da Kuchen und Getränke umsonst ausgeschenkt wurden.

Der Verkaufspreis von 25,-€ liegt unter den Selbstkosten, dafür sorgten die Sponsoren und die Gemeinden mit einem Anteil an den Kosten, somit hat jeder Bürger etwas davon. Wer noch eine Chronik erhalten möchte kann diese über die Bürgermeister der drei Gemeinden -

Welmbüttel, Frau Karin Wrage,
Gaushorn, Herr Ernst Schnepel und
Schrum, Herr Ebe Thomsen

beziehen.

In der lokalen Presse, unserer "Dithmarscher Landeszeitung", war dieses Ereignis bereits angekündigt und darüber berichtet worden. Wir bedanken uns für die freundlichen Artikel, bei Herrn Rolshoven und insbesondere bei der Familie Schütze die uns auf dem "langen Weg" bis zur Fertigstellung immer wohlwollend begleitete.

Mehr zur Geschichte und Inhalt!

Keine Kommentare: